Daune
Frühstück
Tee
Genießermenü
Badestube
Naturschwimmbad
Bademantel

100 % BIO.Räume voller Natur.

Natürliche Materialien sorgen für ein angenehmes Raumklima, riechen nach Freiheit und setzen behagliche Akzente, ohne aufdringlich zu sein.


In unseren Zimmern wohnt der Bayerische Wald: Aus heimischem Holz gefertigt, verströmen die handgeschreinerten Möbel nicht nur Behaglichkeit, sie duften auch natürlich und gut. Die Ausstattung der Zimmer und Bäder, die Böden und Accessoires

stammen aus Manufakturbetrieben der Region, z. B. der Schreinerei Hafner, der Handweberei Moser, den Glashütten Eisch und Poschinger sowie der Glasfachschule Zwiesel. Fühlen Sie sich wohl – und schlafen Sie gut!


Deshalb gibt es nur eine Zimmer-Kategorie:
Große helle Räume, in denen die Natur nicht an der Fensterscheibe halt macht.


"Beim Betreten des Pausnhofs kommt der Wald mit einem mit oder besser gesagt, er ist schon da…" hat uns ein Gast einmal gesagt.


artouro 2016 – Tourismus Architektur Preis

Die Nominierung macht uns stolz.

Mit der Erweiterung unserer Hotelanlage haben wir auch im Außenbereich neue Räume geschaffen – und wurden dafür für den „artouro 2016“, den Bayerischen Tourismus Architektur Preis, nominiert. Bestehende Passagen wurden gestärkt, neue Verbindungen und Nutzungen definiert und kreiert: Ein „Café-Garten“ als Auftakt, ein Sonnendeck am Naturteich, ein Feuer-Platz als Treffpunkt, ein Solebecken im steinernen Hof sowie ein „hängender Garten“ am Austragshäusl warten nun auf Ihren Besuch!

Verleihung der „artouro“-Nominierungsurkunde im Münchner Museum Ägyptischer Kunst (v.l.): Pausnhof-Chef Johann Simmet, Landschaftsarchitekt Wolfgang Wagenhäuser, Staatsministerin Ilse Aigner und Lutz Heese, Präsident der Bayerischen Architektenkammer.
Foto: byak / Tobias Hase

Neue Räume im Außenbereich des Biohotels Pausnhof – hier der Bauerngarten mit Hochbeeten.
Foto: Daniela Blöchinger

franz_hafner

Danke, Franz Hafner!
Der Meister und sein Alterswerk.

Gestaltet hat den Pausnhof ein Genie und guter Freund: der Perlesreuter Innenarchitekt, Schreiner und Künstler Franz Hafner. Wir haben wunderbar zusammengearbeitet und uns immer voll und ganz auf ihn verlassen können.

Franz Hafner verstand unsere Philosophie und hauchte dem Pausnhof ein organisches Innenleben ein, das eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt – sowohl im großen Ganzen als auch Raum für Raum.

Die Umgestaltung des Pausnhofs war Hafners letztes Großprojekt, sein Alterswerk.

Lieber Franz, danke dafür!

schleife

Einfach eine Auszeit schenken:
Unsere Pausnhof-Gutscheine.

Alle Gutscheine